Was ihr schon immer über Frauenpornos wissen wolltet

Hier findest Du unsere gesamte Filmauswahl

Frauenpornos – das stilvolle Spiel mit der Sexualität

Prickelnde Erotik, fesselnde Bilder und fantasievolle Szenen zeichnen Pornofilme der sexpositiven Frauenbewegung aus. International ausgezeichnete Regisseurinnen wie Erika Lust, Petra Joy und Jennifer Lyon Bell inszenieren Pornos für Frauen – und Männer. Sie wenden sich ab von Sex-Klischees und 0815-Streifen mit muskelbepackten Männern, die immer können und künstlichen Frauen à la Barbie. Hier steht die Frau im Mittelpunkt: Von der Optik bis zum Orgasmus ist das erklärte Ziel moderner Frauenpornos Natürlichkeit und Authentizität. Doch wer glaubt, das Genre Frauenporno zeigt stets seichten Blümchen-Sex und Szenen wie aus Fifty Shades of Grey wären das höchste der Gefühle, der irrt! Auch hier geht es ordentlich zur Sache und es kommt garantiert keine Langeweile auf. Von zärtlich bis hart wird im Frauenporno jede Vorliebe bedient und auch das ein oder andere Tabu gebrochen.

Frauenpornos stilvolles Spiel

Warum Frauen die Scheu vor Pornos verlieren sollten

Über Sex spricht man nicht. Was in vergangenen Jahrzehnten als unschicklich galt, hat sich in manchen Köpfen bis heute gehalten. Dabei haben vor allem Frauen häufig noch mit dieser moralischen Schranke zu kämpfen. Doch warum eigentlich? Blickt man in die Geschichte der Menschheit, wimmelt es nur so von pornografischen Darstellungen: Schon die alten Griechen und Römer wussten ihren sexuellen Fantasien auf Wandgemälden und Schmucktellern Ausdruck zu verleihen. Die wohl berühmteste Darstellung und zugleich Lehrbuch stammt aus Indien – das Kamasutra. Es beflügelt seit Jahrhunderten die Fantasie von Frauen und Männern und zeigt, dass die Lust auf Pornos ebenso natürlich ist wie der Sexualtrieb selbst.

Scheu verlieren vor Frauenpornos

Ein erotischer und stilvoller Frauenporno will dazu animieren, sich mit der weiblichen Lust auseinander zu setzen und sie im höchsten Maße zu befriedigen. Ob als Anleitung zur Masturbation oder als Anreiz für neue Sexpraktiken – Frauenpornos machen Spaß und Lust auf mehr. Jede Frau sollte sich einmal das Vergnügen gönnen, allein oder mit dem Partner. Vielleicht entdeckt sie dabei Vorlieben und Bedürfnisse, die sie bisher noch nicht kannte. Pornos für Frauen lassen sich als Inspiration oder Vorspiel nutzen, um dem Mann zu zeigen, was Frau wirklich will. Für alle, die beim Sex gern mal abschweifen und an die Wochenendplanung oder das Geburtstagsgeschenk für die beste Freundin denken, ist ein Frauenporno die ideale Konzentrationsstütze. Denn wer lässt sich bei intensiven Küssen, heißen Rollenspielen und wilden Fantasien gern vom Alltag ablenken?

Kampf der Geschlechter – Männerporno vs. Frauenporno

Während der klassische Männerporno eher einer Schlacht gleicht, in der die sexuelle Lust mit allen Mitteln bezwungen wird, arbeitet der Frauenporno mit anderen Reizen. Erregende Bilder, schöne und sinnvolle Dialoge sowie natürliche Ästhetik vermitteln Sinnlichkeit und Intimität. Die Protagonisten sind keine professionellen Darsteller mit makellosen Körpern und perfektem Make-up, sondern sympathische Menschen, die selbstbewusst ihre Körper und ihre Leidenschaft zeigen. Beim Frauenporno steht – wie der Name schon sagt – die Frau im Mittelpunkt des Geschehens. Es geht nicht darum, das Rein-und-Raus möglichst lange und oft in Großaufnahme zu zeigen oder jede Szene mit einem Cumshot zu beenden, sondern authentische Fantasien und Sexszenen mit Niveau darzustellen. Von langen Vorspielen mit einer ansprechenden Story bis hin zu ekstatischen Orgasmen an den außergewöhnlichsten Orten wird in Frauenpornos einiges geboten. Die meisten Frauen sehen einen Porno mehr als Gesamtkunstwerk denn als Filmchen für die schnelle Nummer. Diesem Motto Rechnung tragend, ist ein neues Genre entstanden: Heartcore vereint Liebe und Sex mit einer (mehr oder weniger) glaubwürdigen Story und macht Pornos für Frauen salonfähig.

Frauenpornos Kampf der Geschlechter

Frauenporno mit Stil – Wer steckt dahinter? Erika Lust & Co.

Die schwedische Regisseurin Erika Lust begeistert die Damenwelt mit ihren prickelnden, lebensnahen und leidenschaftlichen Frauenpornos. Bereits ihr erstes großes Werk „Five Hot Stories For Her“ erzählt in fünf Kurzfilmen von gnadenloser Erotik und intensiver Sexualität. Erika Lust steht für zeitgemäße Pornos mit gleichberechtigten Partnern. Sie zeigt Darstellerinnen, mit denen sich Frauen identifizieren können und attraktive Männer, die der eigenen Fantasie einen Schubs in die richtige Richtung geben. Ein Frauenporno von „Lust Films“ zentralisiert das Vergnügen der Frau und unterstreicht es mit besonderen Drehorten, einer tollen Ästhetik sowie einem reizvollen Spiel von Licht und Schatten. Als mehrfache Preisträgerin des Feminist Porn Awards und anderer internationaler Auszeichnungen der Branche zählt Erika Lust zu den Pionierinnen des niveauvollen Frauenpornos. Ihr neuestes Projekt: XConfessions. Sie verfilmt jeden Monat zwei ausgewählte Stories, die von den Fantasien oder aufregenden Sexerlebnissen ihrer Zuschauerinnen erzählen.

Frauenpornos mit Stil

Ähnlich emotional und realistisch präsentiert Jennifer Lyon Bell aus den Niederlanden die Sexualität in ihren Frauenpornos. Wer auf kunstvolle Kostüme, Männer als Objekte und Tabuthemen wie männliche Bisexualität steht, sollte sich einen Frauenporno von Petra Joy zu Gemüte führen. Ihr Projekt „Her Porn“ zeigt verschiedene Spielarten der weiblichen Lust: Ob Voyeurin oder Jägerin, Science Fiction oder Experimentalfilm – hier kommt jede Frau auf ihre Kosten. Noch mehr außergewöhnliches Filmmaterial liefert die gebürtige Venezolanerin Maria Beatty. Ihre Frauenpornos sind die perfekte Einstimmung auf ein fesselndes BDSM- oder Fetisch-Abenteuer und auch lesbische Motive kommen hier nicht zu kurz.

Prickelnd, lustvoll, außergewöhnlich – Frauenporno-Empfehlungen

Ob Komödie, Thriller oder Kurzfilm: Das Genre Frauenporno ist so vielfältig wie seine Fans. Wir haben uns ein wenig umgehört und die beliebtesten Pornos für Frauen für euch zusammengestellt. Unter den Top 5 sind:

Das filmische Frauenporno-Highlight „All About Anna“ ist eine Komödie und erzählt die wahre Geschichte einer jungen Frau, die zwischen hemmungslosen Sex-Fantasien und den Gefühlen für ihren Ex-Freund hin und her gerissen ist. Der Film besitzt sehr viel Handlung, könnte einigen Personen daher etwas zu langatmig sein. Andere wiederum schätzen genau dies an All About Anna

Wer auf dämonische Spiele zwischen Gut und Böse steht, sollte sich für Constance entscheiden. Ein Frauenporno für Voyeure und Literaturliebhaber – mit außergewöhnlichen Sexpartnern.

Skin. Like. Sun ist eine Hommage an echte Liebe, die in Echtzeit gedreht wurde. Ein echtes Pärchen verbringt einen Nachmittag in einem sonnendurchfluteten, altem Haus in Belgien und die Kamera steht einfach mit dabei. Dieser Film ist der äußerst gelungene Versuch echte Liebe und Sex in einen Film zu fassen. Unser ganz persönlicher Filmtipp, wie eigentlich alle Filme von Jennifer Lyon Bell

In Five Hot Stories For Her erwarten Dich 5 niveauvolle Kurzgeschichten: Sinnlich, zärtlich und mit jeder Menge Hardcoreszenen aus Frauensicht macht dieser Film garantiert Lust auf mehr.

Allen, denen die Story nicht ganz so wichtig ist, empfehlen wir den Porno-Thriller „Pink Prison“. Der dänische Film glänzt mit ambitionierten Darstellern, die sichtlich Spaß an ihren Sexszenen haben. Natürlich auch hier noch ein paar Worte zur Handlung: Die Reporterin Mila lässt sich auf eine Wette mit ihrem Verleger ein. Das Ziel ist es, ein Interview mit dem öffentlichkeitsscheuen Gefängnisdirektor des Pink Prison zu führen. Um das zu erreichen, muss sie sich von Zelle zu Zelle durcharbeiten – mit allerhand erotischen Herausforderungen.

Prickelnde Lust Frauenpornos
Hier findest Du unsere gesamte Filmauswahl
Hast Du noch Fragen? Ruf Uns An 0800 / 6006010
(Mo - Fr: 10:00 - 18:00 Uhr)