Klassische Vibratoren

Produkte filtern

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Klassische Vibratoren bei vitamin6 online kaufen

Was ist ein klassischer Vibrator?

Zugegeben, der Name ist etwas ungünstig gewählt, da ein klassischer Vibrator eigentlich ein ganz normaler Vibrator ist. Mittlerweile gibt es aber so viele verschiedene andere Vibratoren, dass diese „Grundform“ eines Vibrators als klassischer Vibrator bezeichnet wird. Die Form ist dabei ganz schlicht: Schaft und Spitze sind gerade – sie besitzen keinen weiteren Schnick-Schnack wie Klitorisreizarme oder G-Punkt Spitze. Diese Form eignet sich ideal zur vaginalen Stimulation, aber auch eine klitorale Stimulation ist durch auflegen der Spitze sehr lustvoll und orgasmuswirksam. Wer möchte kann einen klassischen Vibrator auch anal einführen – du siehst also, dieser Vibrator ist wirklich äußert vielseitig. Kein Wunder das die klassische Vibratoren daher zu den beliebtesten Sextoys überhaupt gehören.

Good to know: Bereits Ende des 19. Jahrhunderts wurde der erste Vibrator erfunden. Auch wenn er damals eigentlich einen anderen Verwendungszweck hatte und Frauen mit hysterischem Verhalten therapieren sollte... Heute löst er zum Glück nur noch hysterische Freudenschreie aus und etwa jede siebte Frau in Deutschland besitzt bereits einen Vibrator. Für jeden Geschmack gibt es natürlich den richtigen Vibrator: Ob fest aus ABS-Kunsstoff oder Glas, weich und anschmiegsam aus Silikon oder TPE oder sehr lebensecht und hautähnlich aus CyberSkin – die verschiedensten Materialien lassen keine Wünsche offen. Auch bei der Form hat man die Qual der Wahl: ob komplett glatt, mit Reizrillen, genoppt oder gewellt – klassisch heißt in diesem Fall nicht langweilig!

Good Vibrations mit unseren Vibratoren

Beim Vibrator zählen natürlich auch die inneren Werte, denn dort sitzt ein Motor, der das Lovetoy zum vibrieren bringt. Je nach Modell und Preisklasse hat ein Vibrator mehrere Vibrationsstufen in verschiedenen Intensitäten. Während einfache Modelle per Batterie betrieben werden, besitzen fast alle hochpreisigen Vibratoren einen wiederaufladbaren Akku. Die Vorteile eines Akkus liegen auf der Hand: der lästige Batteriewechsel entfällt außerdem hat ein Akku mehr Power und die Vibration ist daher stärker. Noch dazu trägt man einen kleinen Teil zum Umweltschutz bei.

Wie wird ein klassischer Vibrator verwendet?

Ganz einfach: Nach Lust und Laune :D Bei Bedarf kann etwas Gleitmittel verwendet werden, da es so doch noch angenehmer ist. Sehr zu empfehlen ist auch eine entspannte Atmosphäre zum Beispiel bei einem warmen Schaumbad oder etwas Kerzenschein im Schlafzimmer. Aber auch für das gemeinsame Vor- und Liebesspiel ist ein Vibrator perfekt geeignet: Dabei kann und sollte man durchaus experimentierfreudig sein: Neben Schamlippen und Klitoris fühlt sich ein Vibrator auch an Nippel, Eichel, Penis und andere Hot Spots unverschämt gut an. Du siehst also: Die Möglichkeiten zur Stimulation mit einem klassischen Vibrator sind wirklich unbegrenzt.

Wie wird ein klassischer Vibrator gereinigt?

Nicht vergessen sollte man die gründliche Reinigung nach jeder Verwendung: Warmes Wasser und ein bisschen milde Seife sorgen bereits für ein gutes Ergebnis. Noch besser wird es mit einem Desinfizierungsspray für Sextoys, einem sogenannten Toycleaner: Dieser entfernt wirkungsvoll Keime und Bakterien und hält den Vibrator so hygienisch rein. Einfach den Toycleaner aufsprühen ca. 30 Sekunden einwirken lassen und mit einem Tuch abwischen - schon ist dein Vibrator blitz-blank und bereit für seinen nächsten Einsatz. Bitte verwende keine Desinfizierungsmittel aus dem Putzschrank: diese greifen das oftmals empfindliche Material des Vibrators an.

Zurück nach oben
Hast du noch Fragen? Ruf Uns An 0800 / 6006010
(Mo - Fr: 10:00 - 18:00 Uhr)